Aufruf, wir brauchen dich!

Unsere Vorstellung davon, wie die geschützte Radspur auf der Siegfriedstraße aussehen könnte

Das Bezirksamt Lichtenberg hat zwei Varianten für Radverkehrsanlagen in der Siegfriedstraße vorgelegt. Bei der vom Bezirk favorisierten Variante handelt es sich um einen gefährlichen, ungeschützten Radstreifen, welcher zwischen parkende Autos (auf dem Gehweg!) und die Tram-Gleise gequetscht werden soll. Bei der von uns favorisierten Variante werden Radfahrende vor Falschparkern geschützt und Fußgänger*innen kein Platz durch Parkplätze auf dem Gehweg genommen.

Es liegt nun an den Parteien der Bezirksverordnetenversammlung Lichtenberg zu entscheiden, welche der beiden Varianten umgesetzt werden soll. Bisher stehen die Grünen (als einzige Partei) vollständig hinter den Plänen für eine PBL. Linkspartei und SPD haben sich bislang nicht öffentlich geäußert. Die CDU hat sich in einer Presseerklärung ablehnend positioniert.

Wir möchten euch aufrufen JETZT AKTIV ZU WERDEN!

Rufe den*die Verkehrspolitiker*in deiner Partei in Lichtenberg an, schreibe eine E-Mail oder hinterlasse einen Kommentar bei Facebook. Zeige den Politiker*innen, dass Du dir eine echte Verkehrswende in Lichtenberg wünschst – und dass du mutige Taten erwartest statt ängstliches Kuschen.

Wir haben dir dazu die Verantwortlichen Verkehrspolitiker*innen rausgesucht:

Schreibt uns gerne welche Rückmeldungen du erhalten hast. Bitte teile diesen Aufruf! ✊🔥