180 Kiezblocks für Berlin – wie viele davon für Lichtenberg?

Kaskelkiez: Historischer Plan für eine Keimzelle der Berliner Kiezblocks-Bewegung (Foto und Montage: Kaskel-Kiezblocks)

Changing Cities hat die Berliner Kiezblocks-Bewegung gestartet, mit der bis zur Berlinwahl 2021 die Einrichtung von mindestens 180 #Kiezblocks in ganz Berlin beschlossen werden soll.

Es ist dabei kein Zufall, dass gerade der Lichtenberger Kaskelkiez, der direkt am Ostkreuz liegt, zur Inspiration dieser Kampagne wurde. Denn der Kampf um eine Kfz-Verkehrsberuhigung in den Kiezen rund um das Ostkreuz wird schon seit Mitte der 1990er Jahre geführt. Viele Anwohner*innen leben schon lange im Bewusstsein, dass Kfz-Verkehr für Menschen und Klima gefährlich ist, reduziert werden muss – und auf die Hauptstraßen gehört.

Das Kiezblockkonzept schützt mit einfachen Mitteln (wie Diagonalsperren, Einbahnstraßen, Fahrradzonen, Spielstraßen…) die Kiezeinwohner*innen und Anlieger*innen vor dem Kfz-Durchgangsverkehr. Mit Hilfe des sogenannten Einwohner*innen-Antrag wird die Idee zeitnah ins Bezirksparlament eingebracht und unter Beteiligung der Einwohner*innen durch die Bezirksverwaltungen umgesetzt. Und dass dieses Konzept umsetzbar ist, zeigen die zahlreichen, ähnlichen Projekte in aller Welt – wie in Barcelona, Gent, Utrecht, aber eben auch in Berlin. 

Changing Cities hat berlinweit schon 57 Initiativen gefunden, die Teil der Kampagne werden wollen. Wenn auch Du in einem Kiez wohnst, dessen Sicherheit und Lebensqualität verbesserungswürdig ist, wenn Du eine Initiative gründen möchtest oder schon einer angehörst, dann melde Dich unter kiezblocks@changing-cities.org, damit wir unsere Energie und Ressourcen bündeln können!

Und wenn Du noch mehr tun und Teil der Kampagne werden willst, laden wir Dich herzlich zu unserem KiezblocksAgent*innen-Workshop am 14. November ein. KiezblocksAgent*innen sind Menschen, die bei der Vernetzung helfen und mit praxistauglichen Instrumenten aus unserem „Kiezblocks-Werkzeugkasten“ unterstützen. 

Wir freuen uns auf die Mitwirkung von allen Berliner Bürger*innen. Und Politik und Verwaltung dürfen sich auch freuen: Wir entlasten sie bei ihren Zukunftsaufgaben und nehmen unsere Stadt selbst in die Hand! 

Wann: Samstag, 14. November, 10–16 Uhr
Anmeldung: kiezblocks@changing-cities.org