Tag Archives: Parklets Berlin

Rumlümmeln in der Parklücke

Lichtenberg hat ein erstes Parklet – eigentlich sind es sogar zwei

Seit gut zwei Wochen steht es nun. In der Heiligenberger Straße, einer ehemals eher ruhigen Seitenstraße im Lichtenberger Stadtteil Karlshorst, darf das erste Parklet des Bezirks bestaunt, besessen und hoffentlich bald auch geliebt werden. Der Blick in Wikipedia gibt knapp und präzise Auskunft, worum es sich dabei handelt: „Parklet ist ein Stadtmöbel auf ehemaligen Parkplatzflächen, das den Menschen mittels Aufbauten mehr öffentlichen Raum zur Verfügung stellt.“

Der Klimaschutzmanager der SozDia Stiftung Berlin (die Träger des Stadtteilladens iKarus ist) stellte den Kontakt zu den NaturFreunden Berlin e.V. her, die das Genehmigungsverfahren beim Bezirksamt eingeleitet und sich um die Bewilligung für die Aufstellung des Stadtmöbels gekümmert haben.

Maßgeblich an der Umsetzung des Vorhabens war Alex, der Stadtteilkoordinator in Rummelsburg und in Karlshorst beteiligt. Vor vier Wochen wurde das Möbelstück von ihm und seinem Kollegen aus vorgefertigten Holzteilen zusammengebaut und Mitte Juli unmittelbar vor dem Stadtteilladen iKarus aufgestellt. Die Mitarbeiter:innen des Stadtteilzentrums haben sich aus einer Auswahl von verschiedenen Varianten für zwei Modelle entschieden, die aus ihrer Erfahrung gut zu diesem Standort passen. Sitze und Hochbeete sind hier in trauter Zweisamkeit nebeneinander angeordnet.

Alex ist der Stolz über die neue Konstruktion förmlich anzumerken. Er und die Mitarbeiter:innen des Stadtteilzentrums stehen voll hinter dem Projekt: „Es muss ja langsam mal etwas passieren. Ich finde es schön, dass wir auf Kosten eines einzigen Stellplatzes Raum für Begegnung und neue Hochbeete schaffen können. Letztlich geht es um die Rückeroberung des öffentlichen Raumes, der viel stärker als bislang für Fussgänger:innen und Fahrradfahrer:innen zur Verfügung gestellt werden muss.“ Erstaunlicherweise gibt es bislang keinerlei Diskussionen um Sinn und Zweck des Lückenfüllers. Die Rückmeldungen sind durchweg positiv. Als Nutzer:innen kann sich Alex sehr gut Familien, Kinder, Senior:innen auf dem halben Wege vom Einkauf oder die vielen Besucher:innen es Eisladens in unmittelbarer Nachbarschaft vorstellen. Und so eine gut funktionierende Lümmelecke darf dann auch gerne Vorbild für viele weitere Parklets im Bezirk sein.

Alex befüllt die Hochbeete neben den Sitzflächen

Die offizielle Eröffnung des ersten Lichtenberger Parklets wird am 12.8. um 12.30 Uhr stattfinden. Der Bezirksbürgermeister hat sich eigens dafür angekündigt, die Nachbarschaft und alle Neugierigen sind herzlich eingeladen. Unklar ist noch, ob auch der zuständige Stadtrat Martin Schaefer den Weg nach Karlshorst findet. Wenngleich wir von ihm in allererster Linie viel (mehr) Agilität in Sachen Mobilitätswende im Bezirk wünschen, kann so ein beschaulicher Moment beim Rumlümmeln in der Parklücke vielleicht Impulse und Ideen für einen modernen, klimafreundlichen und verkehrssicheren Bezirk vermitteln.